Irgendwas riecht hier. Nach alt. Alt, aber charmant, falls man das einem Geruch zuordnen kann. Liegt es an den Gründerzeithäusern? Oder doch an den zahlreichen Grünflächen, die mit ihrem frischen Duft fast an eine idyllische Alpenvorlandschaft erinnern, mitten in der Hauptstadt? In Wilmersdorf ist alles möglich.

 

Parken in Parks

Wilmersdorf ist ein gediegener Stadtteil Berlins. Was nicht heißt, dass es dort einfach nur langweilig und voll mit Rollatoren ist. Eher sollte man sich die Zeit nehmen, durch die Straßen zu schlendern, zu schauen und zu genießen. Natur pur trifft auf wunderschöne Häuserfassaden und einen rustikalen Flair – vorne mit dabei ist der Rüdesheimer Platz.

  • Siegfried, der Rosslenker, ist dort mit einer imposanten Statue vertreten. Davor erstreckt sich ein schönes Stückchen Grün, welches im Sommer wunderbar bepflanzt ist. Ebenso kommt man dort zu der Jahreszeit in den Genuss des Weinfestes. Absolut empfehlenswert!
  • Zudem gibt es noch den Fennsee, der sich zum Jogging oder auch für die Mittagspause gut eignet.
  • Knapp daran angeschlossen liegt der Volkspark, der richtig guten Freizeitaktivitäten Platz bietet – wie überdimensionale Brettspiele.
  • Im Preußenpark gibt es hin und wieder ein Art Streetfood-Markt, auf dem asiatische Familien wirklich superleckere Speisen anbieten!

Vom Olivaer Platz auf den Kudamm kommend – beachtet die Häuser!

Rein in den Schick

Wer sich jetzt genug ausgeruht hat, möchte natürlich auf den Prachtboulevard der Stadt, dem Kurfürstendamm. „Leider“ geht es hier, kommend vom Preußenpark, noch einmal durch einen kleinen Stadtpark, dem Olivaer Platz.

  • Gerade, betonierte Wege und dazu eine vielfältige Flora und Fauna wirklich mitten in Berlin, das ist vor allem auch für Sonnenbader ein absolutes Muss! Besonders zu empfehlen sind die beiden Sushi-Läden, die sich rund um den Platz angeordnet haben. Preislich absolut im Rahmen und dazu schmackhaft und nett!

Jetzt aber ab auf den „Kudamm“. Und er ist gar nicht überall so schnicke wie man gemeinhin denkt. Geht einfach ein bisschen auf und ab. Da ist für jeden Geldbeutel etwas dabei – von Prada kommt ihr zu zahlreichen Souvenirläden und erreicht schließlich auch altbekannte Ketten. Viel Spaß im Bezirk der 1000 Gerüche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite